Wie die meisten Internetseiten verwendet auch diese Cookies. Wenn dies für dich in Ordnung ist, dann mach weiter wie gewohnt. Wenn nicht, kannst du hier mehr erfahren.
 
 
 
Auf der Internetseite suchen:
Zeit bis Start Spring Alive
164T 08S 45M 05S
Helfen Sie uns beim Vogelschutz
Home   ›   Rauchschwalbe
sound offsound on
Drucken
An einen Freund schicken

Rauchschwalbe

Die Rauchschwalbe ist ein kleiner Vogel mit dunkler, blau schimmernden Oberseite, rostfarbener Kehle, weissem Bauch und einem langen, gegabelten Schwanz. Im Flug kann sie völlig schwarz wirken und ist dann am einfachsten am langen Schwanz und dem rasanten, wendigen Flug zu erkennen.
Die Rauchschwalbe ist in der Schweiz relativ häufig, ihre Bestände haben aber in den letzten Jahren deutlich abgenommen. Wenn wir ihren Lebensraum weiter zerstören, wird auch die Rauchschwalbe verschwinden. Deshalb ist es wichtig, auch das Kulturland zu schützen.
Schwalben zwitschern emsig, wenn sie in Gruppen auf den Telefonleitungen sitzen. Die Rauchschwalbe ist in ganz Europa von Skandinavien bis in die Türkei und an die afrikanische Mittelmeerküste verbreitet. In Europa kommt sie nur im Sommerhalbjahr vor. Im Herbst fliegt sie nach Afrika, wo sie den ganzen Winter über bleibt. Im Frühling kehrt sie zurück nach Europa, wo sie ihre Jungen grosszieht. In der Schweiz ist sie von März bis September zu beobachten.
Rauchschwalben bauen ihr Nest, das die Form einer Schüssel hat, aus Speichel und Lehm. Wenn du auf einem Bauernhof wohnst, kannst du im Innern des Stalls oder der Scheune nachschauen, ob du irgendwo an der Decke unter einem Holzbalken ein solches Nest findest.

Wie kann die Rauchschwalbe vom Mauersegler unterschieden werden?
Der Mauersegler ist grösser als die Schwalben, seine Flügel sind länger und eindeutig schmaler. Die Rauchschwalbe hat "flexiblere" Flügel - man kann deutlich sehen, wie die Schwalbe die Flügel zusammen legen können, der Mauersegler hat dagegen stets ganz steife Flügel. Zudem ist bei der Schwalbe der Schwanz viel länger als beim Mauersegler.
Anwesenheit der Rauchschwalben in der Schweiz
Die ersten Rauchschwalben treffen in der Regel ab Mitte März in der Schweiz ein. Selten kann auch mal ein früheres Tier beobachtet werden. Die Hauptzugzeit findet allerdings in der zweiten Aprilhälfte statt. Zuerst treffen die Brutvögel vom Vorjahr bei den Nistplätzen ein, meistens kommen die Männchen etwas früher als die Weibchen an.
Der Wegzug im Herbst beginnt Ende Juli, erreicht einen Höhepunkt Mitte September und endet Ende Oktober. Bevor die Schwalben in den Süden ziehen versammeln sie sich in grossen Gruppen und suchen für die Nacht gemeinsame Schlafplätze auf (z.B. in Schilfgebieten). Es gibt einzelne Belege, dass Rauchschwalben in der Schweiz überwintert haben, das ist aber äussert selten.
Die Rauchschwalbe auf den Seiten von BirdLife Schweiz >>>

Spring Alive 2019 is supported by

HC Group